Platinbarren

Filter
20 g Platinbarren
891,30 €
zzgl. Versandkosten
1 Unze (oz) Platinbarren
1.339,72 €
zzgl. Versandkosten
100 g Platinbarren
4.184,16 €
zzgl. Versandkosten
500 g Platinbarren
20.623,32 €
zzgl. Versandkosten
1.000 g Platinbarren
41.246,63 €
zzgl. Versandkosten
Einfach, flexibel und sicher Geld anlegen? Geht es um die Investition in Edelmetalle, stehen neben sogenannten Technologiemetallen vor allem Gold und Silber auf der Agenda. Doch auch Platin bietet Privatanlegern und erfahrenen Investoren eine einfache, flexible und sichere Möglichkeit, Geld in Edelmetalle, zum Beispiel durch den Kauf von Platinbarren, zu investieren. Die Anlagebarren werden international auch als PGM bezeichnet, was für Platinum Group Metals steht.

Darum ist eine Geldanlage in Edelmetalle wie Platinbarren sinnvoll:

  1.  Sie bietet wirkungsvollen Schutz vor Inflation.
  2. Sie hilft beim Vermögensaufbau.
  3. Sie dient als zusätzliche Altersvorsorge.
  4. Sie ist eine krisenfeste Wertanlage.

PGM haben eine andere Nachfragestruktur als Gold oder Silber. Sie zeigen deshalb auch eine eigenständige Preisentwicklung, die zu einer stabileren Entwicklung des Depotwerts führen kann. Das Gros der Nachfrage von Platin stammt aus der Industrie, vor allem aus der Automobilindustrie. Darüber hinaus hat das Edelmetall zahlreiche medizinische Anwendungen und ist auch ein gefragtes Schmuckmetall. Alles Vorteile, die Ihnen bei der Geldanlage über den Kauf von Platinbarren zugutekommen können.

Überblick Platinbarren kaufen

  1. Warum ist es sinnvoll, in Platinbarren zu investieren?
  2. Platin: Eigenschaften und Verwendung
  3. Was sind Platinbarren wert?
  4. In welche Edelmetalle sollte man investieren?
  5. Was ist steuerlich zu beachten?
  6. Wie unterscheiden sich Platinbarren in Gewicht und Größe?
  7. Platinbarren kaufen: Fragen und Antworten

1.) Warum ist es sinnvoll, in Platinbarren zu investieren?

Gold, Silber, Platin und Palladium haben sich als die einzigen mobilen Anlagegüter bewiesen, die ihren Wert als Tauschmittel auch während Kriegen, Währungsreformen und anderer Katastrophen erhalten konnten. Damit unterscheidet sich Anlagegold und Anlageplatin von den so genannten ungedeckten Währungen, die einer stetigen Geldentwertung unterliegen. Davon abgesehen wirkt sich die zunehmende Knappheit auf den Märkten für Gold, Silber, Platin und Palladium positiv auf deren Preisentwicklung aus. Damit sind physische Edelmetalle wie Platinbarren und -münzen losgelöst von inflationären Entwicklungen ganz grundsätzlich zur Sicherung der eigenen Ersparnisse und des Vermögens geeignet wie kaum ein anderes Anlageinstrument.

Platinbarren als Geldanlage: das spricht dafür

  • Platin ist seltener als Gold und seitens der Industrie stark nachgefragt, denn: Es wird in unzähligen Zukunftstechnologien verarbeitet.
  • Auch bei Platin orientiert sich der Preis an industrieller Nachfrage und knappem Angebot. Mit Golden Gates Simple können Sie Ihr Geld strategisch in physischen, LPPM-zertifizierten Platinbarren anlegen und von der hohen Nachfrage für Zukunftstechnologien und Industrie 4.0 profitieren.
  • Als thermischer und elektrischer Leiter kann die Industrie nicht auf Platin verzichten. Das macht es zur idealen Beimischung, um Ihr Edelmetall-Portfolio breiter aufzustellen.

Platinbarren – weitere Fakten im Überblick

  • 1 oz und 100 Gramm Barren am beliebtesten
  • Kleine Barren unter 1 oz vergleichsweise teuer
  • LPPM-zertifizierte Hersteller besonders empfehlenswert
  • Wichtiges Industrie- und Schmuckmetall – zur Anlagediversifizierung interessant
  • Münzen und Barren aus Platin bestehen üblicherweise aus 999,5er Platin

Wer möglichst in physisches Platin investieren möchte, dem empfehlen wir den Erwerb von Platinbarren, denn im Vergleich zu Platinmünzen fällt das Aufgeld bei Platinbarren oft geringer aus. Erhältlich sind Platinbarren in den Gewichtsklassen von 1 Gramm bis 1 kg. Die Feinheit beträgt in der Regel 999,5 Gewichts-Tausendteile. Man investiert also praktisch in reines Platin.

>>Tipp:
Sie möchten eigene Platinbarren erwerben? In unserem Online-Shop finden Sie eine Auswahl an Platinbarren in den folgenden Feingewichten: 
  • 10 g Platinbarren 
  • 20 g Platinbarren 
  • 1 Unze (oz) Platinbarren 
  • 100 g Platinbarren 
  • 500 g Platinbarren 
  • 1 kg Platinbarren

2.) Platin: Eigenschaften und Verwendung

Platin ist ein schweres, dehnbares, schmiedbares und korrosionsbeständiges Übergangsmetall mit katalytischen Eigenschaften: Gase wie Wasserstoff und Sauerstoff werden von Platin im aktivierten Zustand gebunden. Zudem ist Platin extrem haltbar und läuft so gut wie nie an, was das Edelmetall zu einem beliebten Material für hochwertige Schmuckstücke macht. Tatsächlich gilt die Schmuckherstellung zu den zweitgrößten Verwendern von Platin. Im Gegensatz zum weichen Gold hat Platinschmuck in der Regel einen sehr hohen Feingehalt von 950/1000. Weiterhin empfehlen Goldschmiede Platin, da Edelsteine sicher gefasst sind und Kratzer zu keinem Volumen-Verlust führen, da lediglich das Metall verschoben wird. Abgesehen von der Schmuckherstellung gilt Platin als ein klassisches Industriemetall, vor allem in der Automobilindustrie ist es unverzichtbarer Bestandteil von Abgaskatalysatoren in Dieselfahrzeugen. Zudem benötigt die Industrie Platin als Katalysator für die Produktion von Salpetersäure. Weiterhin kommt Platin in der industriellen Verwendung vielseitig zum Einsatz, zum Beispiel für:
  • Thermoelemente, 
  • Widerstandsthermometer,
  • Heizwiderständen,
  • Labor- und Analysegeräte, 
  • Herzschrittmacher,
  • in Schmelztiegeln für die Glasherstellung.

Chemische Eigenschaften von Platin

  • Platin hat das Elementsymbol Pt und steht für den deutschen Elementnamen
  • Platin hat eine grau-weiße Farbe 
  • Der Schmelzpunkt von Platin liegt bei 1.768,30 °C.
  • Das Edelmetall hat einen Siedepunkt von 3.827 °C.
  • Die Dichte beträgt 21,45 g/cm³.
Auch wenn die alten Ägypter das Edelmetall vermutlich bereits um 3.000 v. Chr. Verwendeten, wurde Platin erst spät als eigenständiges Metall erkannt: 1895 entdeckte ein britischer Forscher altägyptischen Schmuck, der kleine Mengen Platin enthielt. Auch die indigenen Völker in Süd- und Mittelamerika verarbeiteten das Edelmetall, dessen Wert jedoch blieb lange unentdeckt. Die Goldsucher in den spanischen Kolonien im 17. Jahrhundert beispielsweise hielten das Begleitmaterial beim Goldwaschen – Platin ist ähnlich schwer wie Gold und setzte sich beim Goldwaschen ab – für unreifes Gold. Sie nannten es „platina“, was so viel heißt wie „kleines Silber“.

3.) Was sind Platinbarren wert?

Wie bei allen Edelmetallen wird auch der Preis für Platinbarren primär vom Weltmarktpreis für Platin bestimmt, auch Platin-Spotpreis genannt. Sollten Sie Platinbarren erwerben wollen, müssen Sie noch mit einem kleinem Handelsaufschlag rechnen, beim Kauf kommen das sogenannte Aufgeld und die Mehrwertsteuer on top.
 >>Tipp: Wer Platinbarren kaufen oder verkaufen möchte, erfährt hier in unserem Edelmetall-Preisrechner, was eine Platin-Investition aktuell wert ist.

4.) In welche Edelmetalle sollte man investieren?

Immer wieder werden wir gefragt, ob sich der Kauf von Platinbarren rechnet. Warum es generell sinnvoll ist, in Edelmetalle wie Platinbarren zu investieren, haben wir in Kapitel 1 erläutert. Nachstehend noch ein paar Fakten und Empfehlungen.
Gold ist die klassische Geldanlage im Edelmetall-Spektrum, gefolgt von Silber, das als Anlage-und Industriemetall eine ideale Ergänzung zu Gold angesehen ist, was vor allem an den positiven Prognosen mit Blick auf die Wertentwicklung gilt. Neben Palladium ist auch Platin in Form von Münzen oder Platinbarren als Beimischung ideal, da die Wertentwicklungen beider Metalle stark vom industriellen Verbrauch der Zukunft abhängt.

Gewicht Empfehlung
1 - 5 Gramm Krisenvorsorge, für Anleger, dieflexibel bleiben wollen. Verhältnismäßig teuer.
10 & 20 Gramm Da geringeres Aufgeld ein guterKompromiss hinsichtlich Flexibilität und Preis.
1 oz, 50 & 100 Gramm Sehrbeliebte Größen, uneingeschränkt zu empfehlen.
500 Gramm & 1 Kilo Aufgrundder Preise für potente Anleger geeignet, relativ günstiges Aufgeld.

Generell gilt: Kleine Stückelungen sind umgerechnet teurer im Preis. Dafür sind Privatanleger bei einem späteren Verkauf flexibler, da nicht alles, sondern nur Teile verkauft werden können. Umgekehrt sind große Platinbarren im Vergleich günstiger, die Investition unterliegt jedoch einem Klumpenrisiko, da ein 1 kg Platinbarren eine erhebliche Menge Kapital in einem Produkt bindet.

5.) Was ist steuerlich zu beachten?

Beim Kauf von Platinbarren wird, wie auch bei Silberbarren, die jeweils gültige Mehrwertsteuer fällig, während sie beim Goldhandel entfällt. Preislich macht sich das an einem höheren Aufgeld, sprich dem Aufschlag auf den aktuellen Platinpreis, bemerkbar. Je kleiner der Barren, desto höher fällt dieser Aufschlag üblicherweise aus, am Beispiel Platinbarren liegt er generell deutlich höher als bei Goldbarren: Für große 1-kg-Platinbarren liegt der Aufpreis etwa zwischen 22 und 25 Prozent. Für Goldbarren müssen Investoren mit einem Aufgeld im Bereich zwischen 0,7 und 2 Prozent rechnen. Der Kostenfaktor Mehrwertsteuer ist für die Investition in Platinbarren insofern relevant für Anleger, als dass diese „Mehrkosten“ bei einem späteren Verkauf der eigenen Platinbarren durch Kurssteigerungen „wett gemacht werden“ sollten, damit eine Rendite erwirtschaftet werden kann.
>>Tipp: 
Zollfreilager sind eine legale Möglichkeit, die Mehrwertsteuer zu vermeiden. Gerne beraten wir Sie persönlich zu Ihren Möglichkeiten.

6.) Wie unterscheiden sich Platinbarren in Gewicht und Größe?

Anders als ihre Pendants aus Silber und Gold werden Platinbarren fast ausschließlich geprägt beziehungsweise gestanzt. Selbst die größeren Stückelungen wie 500 g und 1-kg-Platinbarren sind vornehmlich als gestanzte Barren erhältlich.
  • Für Prägebarren wird Edelmetallgranulat eingeschmolzen und durch den Einsatz von Walzmaschinen zu einem Band mit einer exakt definierten Stärke geformt. 
  • Im Anschluss wird die gewünschte Barrengröße ausgestanzt – der Rohling ist fertig
  • Ihr typisches Aussehen (hohe Kanten/glatte Oberfläche) erhalten die Rohlinge nach der Qualitätskontrolle: Mit einem Prägestempel wird unter hohen Druck die Beschriftung/das Motiv in den Barren eingedrückt.

Im Fachhandel und bei Banken können Sie Platinbarren normalerweise in folgenden Größen erwerben: 1 g, 10 g, 20 g, 1 Unze, 50 g, 100 g, 500 g, und 1 kg. Die Feinheit der Barren ist herstellerübergreifend gleich und beträgt immer 999,5/1000.
>>Schon gewusst?
Am liebsten werden Platinbarren der Stückelungen 1 oz und 100 g gekauft, um das eigene Edelmetallportfolio zu diversifizieren. Bei 1 g Platinbarren handelt es sich oft um Teilstücke eines Tafelbarrens (Verbund mehrerer abtrennbarer 1-Gramm-Barren). Die meisten Hersteller wie Umicore und Heraeus sind durch die LPPM (London Platinum and Palladium Market) zertifiziert ("good delivery"), wodurch sie international einfach gehandelt werden können.

Platinbarren als Investition: Ein Fazit

  1. 1 oz und 100 Gramm Barren sind am beliebtesten 
  2. Kleine Barren unter 1 oz sind vergleichsweise teuer 
  3. LPPM-zertifizierte Hersteller werden empfohlen 
  4. Als wichtiges Industrie- und Schmuckmetall zur Anlagediversifizierung interessant 
  5. Platinbarren und -münzen bestehen meist aus 999,5er Platin 
  6. Platinmünzen sind beliebter als Platinbarren (Stichwort Aufgeld) 
  7. Beim Kauf von Platinbarren fällt die gesetzliche Mehrwertsteuer an 
  8. Tipp: Münzen mit günstiger Differenzbesteuerung oder Zollfreilager

Zertifizierter
Goldhändler

Kompetente
Fachberatung

Filialen
in Ihrer Nähe

Kostenlose Lieferung
in Ihre Wunschfiliale

Sichere und
diskrete Lieferung

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Verpassen Sie keine spannenden Neuheiten, Trends und Einblicke mehr: melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und Sie erhalten regelmäßige Updates aus der Welt der Edelmetalle direkt in Ihr Postfach. Kein Spam, nur echte Informationen.

Ihre Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Anmeldung war erfolgreich.
Mit Ihrer Anmeldung erklären Sie sich damit einverstanden, Newsletter von der Rheinischen Scheidestätte zu erhalten. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Weitere Informationen zu unseren Datenschutzhinweisen finden Sie hier.

Preisaktualisierung

Unsere Edelmetallpreise unterliegen u.a. dem Börsenkurs. Um Ihnen unsere Produkte zu Echtzeitpreisen anbieten zu können, aktualisieren wir diese alle 10 Minuten.