250 g Goldbarren

Filter
250 g C. Hafner Goldbarren Neuware
17.911,18 €
zzgl. Versandkosten
Anlagegold ist nach §25 c UstG. steuerbefreit
250 g Heraeus oder Umicore Goldbarren gegossen Neuware
17.911,18 €
zzgl. Versandkosten
Anlagegold ist nach §25 c UstG. steuerbefreit
Goldbarren haben ihren Wert über lange Zeit bewiesen – schon seit vielen Jahrhunderten werden sie als beständige Geldanlage gehandelt. Mit einen Feingoldgehalt von 999,9 bestehen 250 Gramm Goldbarren wie alle anderen Barren auch aus fast reinem Gold. Für die typische Barrenform jedoch wird das Feingold erst ab einem Gewicht von 250 g gegossen – 250 g Goldbarren sind damit gleichmäßig rechteckig und gut stapelbar. Auf der Vorderseite befinden sich der Name des Herstellers und die Bezeichnung Feingold mit dem Goldgehalt 999,9. In dieser Größe haben die Barren in der Regel auch immer eine Seriennummer, die in einer Datenbank gespeichert ist. Das verhindert Fälschungen.

>>Schon gewusst?
Einige Anbietern wie Degussa führen die Stückelung 250 g auch als klassischen Sargbarren, bei dem die Oberseite größer ist als die Unterseite. Geprägte 250 Gramm Goldbarren sind die Ausnahme und nur vereinzelt zu finden, etwa als quadratische Barren von Geiger Edelmetalle.
250 Gramm Goldbarren 
  •  Für größere Golddepots 
  • Sehr niedriges Aufgeld
  • Gute Fungibilität
  • Barren unterschiedlicher Hersteller verfügbar
  • 250g Goldbarren haben einen Feingoldgehalt von 999,9
  • Beim Kauf von 250g Goldbarren fällt keine Mehrwertsteuer an

Für wen sind 250 g Goldbarren geeignet?

 Bei ihrer Geldanlage ziehen viele Anleger die gängigen Gramm- und Kiloeinheiten der Unze – gängige Einheit bei Anlagemünzen – vor. Unter anderem liegt das daran, dass die Aufpreise auf den reinen Metallwert bei 250 g Goldbarren geringer als bei Münzen ähnlicher Feingewichte sind. Tatsächlich liegt das Aufgeld für 250 g Barren regelmäßig unter 1 Prozent – es ist dauerhaft sehr niedrig und wird nur noch von dem 1 kg Goldbarren übertroffen. 
250 Gramm Goldbarren werden üblicherweise gegossen angeboten und gehören im Spektrum der Goldbarren für Privatanleger bereits zu den größeren Stückelungen, was 250 g Goldbarren entsprechend für größere Golddepots prädestiniert. Auch wenn die Fungibilität etwas hinter den Einheiten 1 oz und 100 g zurückbleibt, ist die Handelbarkeit von 250 Gramm Goldbarren noch immer sehr gut.
>>Hinweis:
Wenn Sie in Deutschland 250 g Goldbarren erwerben möchten, sind Sie von der Mehrwertsteuer befreit. Gleiches gilt, wenn Sie den Goldbarren wieder verkaufen. Vorausgesetzt, der Barren war mindestens ein Jahr lang in Ihrem Besitz.

Wer stellt 250 Gramm Goldbarren her? 

Fast alle Hersteller, die Barren für Privatanleger führen, haben 250 g Goldbarren im Sortiment. IM deutschen Edelmetallhandel besonders bekannt und LBMA-zertifiziert sind Heraeus, Umicore und Degussa. Wenn Sie von diesen Herstellern 250 Gramm Goldbarren kaufen möchten, schauen Sie sich doch einmal in unserem Online-Shop um oder besuchen Sie uns vor Ort. Wir haben immer wieder auch Resale-Barren im Programm. Hochwertig, geprüft und zertifiziert. Ein weiterer beliebte rGoldbarrenhersteller aus Deutschland ist neben Heimerle + Merle auch Agosi, daneben bieten Valcambi, PAMP und Argor Heraeus aus der Schweiz und die Münze Österreich aus Österreich 250 Gramm Goldbarren als Geldanlage an.

Wie groß sind 250 Gramm Goldbarren?

Wussten Sie, dass 250 g Goldbarren neben ihrer typischen Form auch für eine eher matte Oberfläche bekannt sind? Ein Effekt, der durch das Gießen entsteht. Und auch wenn sich das Gewicht recht viel anhört, haben 250 g Goldbarren nur die Dimension einer Streichholzschachtel. Damit sind die Barren relativ klein und lassen sich bequem mit einer Hand umschließen. Die exakten Abmessungen sind wie analog zu anderen Einheiten auch bei den 250 g Goldbarren von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich. Das zeigen unsere Beispiele für 250 g Goldbarren von Degussa, Agosi und Heimerle + Meule:

250 g Goldbarren: Drei Hersteller – drei Größen

  • Degussa Goldbarren 250 g: 30,5 x 50 x 9,3 mm
  • Agosi Goldbarren 250 g: 32,6 x 61,8 x 9,0 mm
  • Heimerle + Meule Goldbarren 250 g: 27,0 x 54,0 × 10,0 mm

Sie wollen 250 Gramm Goldbarren kaufen?

Wer in Gold als Geldanlage investieren möchte, ist mit 250 Gramm Goldbarren grundsätzlich gut beraten. Privatanleger, die jedoch nur einen einzelnen 250 Gramm Goldbarren kaufen können, empfehlen wie, das Kapital nach Möglichkeit nicht in einen einzigen Barren zu binden. Wer also insgesamt nicht mehr als 250 g Gold kaufen möchte, kann optional auch zwei 100 g Goldbarren und einen 50 g Goldbarren wählen. Umgekehrt empfehlen sich 250 Gramm Goldbarren, wenn Sie beispielsweise 1 kg Gold besitzen möchten. Mit vier 250 g Goldbarren behalten Sie Ihre Flexibilität, was Teilverkäufe betrifft. Auch profitieren Sie von einer deutlich besseren Fungibilität.

Zertifizierter
Goldhändler

Kompetente
Fachberatung

Filialen
in Ihrer Nähe

Kostenlose Lieferung
in Ihre Wunschfiliale

Sichere und
diskrete Lieferung

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Verpassen Sie keine spannenden Neuheiten, Trends und Einblicke mehr: melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und Sie erhalten regelmäßige Updates aus der Welt der Edelmetalle direkt in Ihr Postfach. Kein Spam, nur echte Informationen.

Ihre Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Anmeldung war erfolgreich.
Mit Ihrer Anmeldung erklären Sie sich damit einverstanden, Newsletter von der Rheinischen Scheidestätte zu erhalten. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Weitere Informationen zu unseren Datenschutzhinweisen finden Sie hier.

Preisaktualisierung

Unsere Edelmetallpreise unterliegen u.a. dem Börsenkurs. Um Ihnen unsere Produkte zu Echtzeitpreisen anbieten zu können, aktualisieren wir diese alle 10 Minuten.